Witaj - Kindertagesstätte „Pumpot“ Dörgenhausen

Zum Wehr 17
Dörgenhausen
02977 Hoyerswerda

Tel./Fax: 03571 404104
Mail: Kita-Pumpot@gmx.de

Leiterin: Diana Liebsch

Kapazität: 20 Kinderkrippe, 20 Kindergarten
Aufnahme ab dem ersten Lebensjahr
Öffnungszeiten: Montag - Freitag 6.30 – 16.30 Uhr

Seit 1954 gibt es im Hoyerswerdaer Ortsteil Dörgenhausen einen Kindergarten. Die Kinder wurden damals im jetzigen Gemeindehaus betreut. 1979 wurde eine ungenutzte Scheune als Kindergarten umgebaut und bekam einen großen Garten zum Spielen. Bis zum Jahr 1999 war der Kindergarten in der Trägerschaft der Gemeinde bis der Sorbischen Schulverein im Jahr 1999 die KiTa übernahm. Die nach neuesten Standards 2009 modernisierte Kindertagesstätte mit einer hellen farbenfrohen Gestaltung schafft eine angenehme Spielatmosphäre. Die Tagesstätte befindet sich in idyllischer Lage des Dörgenhausener Dorfkerns und bietet den Kindern die Möglichkeit, am Leben des Ortes aktiv teilzunehmen. Bei interessanten Spaziergängen in der Natur beobachten die Kinder viele Nutztiere sowie treffen die Dorfbewohner. Eine gute Tradition sind die Besuche älterer Leute zu ihren Geburtstagen. Die Kinder erfreuen sie mit Liedern und kleinen Reimen. So wird eine gute Gemeinschaft vorallem mit der älteren noch sorbischsprachigen Generation gepflegt und dankend angenommen.

In der Tagesstätte wird nach der Immersionsmethode gearbeitet, d. h., dass mit allen Kindern den ganzen Tag über sorbisch gesprochen wird. Größtenteils stammen die Kinder aus deutschen oder sprachlich gemischten Elternhäusern oder solchen, in welchen die sorbische Muttersprache schon verschwunden ist. Durch die tägliche Anwendung lernen die Kinder schnell die neue Sprache verstehen und später auch anwenden.

Eine große Rolle spielt die Pflege der sorbischen Bräuche und Traditionen im Jahreslauf. Diese werden mit viel Freude und Liebe von den Kindern und Erzieherinnen vorbereitet und gefeiert. Das religiöse Leben sowie die Feier der Kirchenfeste sind ein wesentlicher Bestandteil des Kindergartenjahres. In der „Frohen Herrgottstunde", die monatlich stattfindet, werden die Kinder mit biblischen Geschichten und religiösen Ritualen vertraut gemacht.

Die Einrichtung ist nicht nur Spielraum für die Kinder, sondern gilt als kognitiver Anregungsraum, als Raum der Denkübung und Experimente sowie für gezielt angeleitete Bildungserfahrungen. So werden wöchentlich Vorschulübungen sowie Sport in der Sporthalle unter Anleitung eines Sportpädagogen angeboten. Für die Vorschulkinder gibt es einmal monatlich das Angebot des gemeinsamen Experimentierens. Auf eine gesunde Ernährung wird in der Einrichtung geachtet und in regelmäßigen Abständen werden entsprechende Angebote durchgeführt.

-
Sorbischer Schulverein e.V.